Definition Konversionspfad-Analyse (Funnel-Analyse, Trichter-Analyse)

Als Konversionspfad bzw. Funnel (dt. Trichter) oder auch Zieltrichter bezeichnet man festgelegte Webseiten, die ein Website-Besucher durchlaufen soll, bis er eine vom Website-Betreiber gewünschte Aktion durchgeführt hat. Diese Seiten, die ein Nutzer dann erreichen soll werden im Web-Controlling Website-Ziele, Konversionsziele oder Zielseiten genannt. Klassische Konversionspfade sind Bestellprozesse in Online-Shops, Anfragen über Web-Formulare oder Newsletterbestellungen.

Der Konversionspfad soll vom Besucher im optimalen Fall nicht verlassen bzw. abgebrochen werden. Gehen bis zur gewünschten Aktion zu viele Interessenten verloren, müssen die Gründe für die hohe Abbruchquote / Absprungrate (engl. bounce rate) festgestellt und beseitigt werden.

Gründe für die Konversionspfad-Analyse

Weiterführende Informationen
Formeln zur Berechnung der Konversionsraten

Heute bieten die meisten Web-Controlling-Tools wie etracker oder Google Analytics, die Möglichkeit, Konversionspfad-Analysen übersichtlich und grafisch darzustellen.

Dafür müssen die einzelnen Webseiten des gewünschten Prozesses definiert werden. So gibt es für den Konversionspfad einer Anfrage über ein Web-Formular mindestens zwei relevante Webseiten:

  1. Anfrageformular
  2. Bestätigung ("Danke-Seite", die nach dem Versand des Formulars erscheint)


Konversionspfade im Anfrageprozess auf einer Website - Funnel-Analyse / Trichteranalyse

Der Konversionsprozess in einem Online-Shop gliedert sich in mehrere Schritte:

  1. Produktseite oder Kategorieseite
  2. Warenkorb oder „Zur Kasse“
  3. Login oder Eingabe von persönlichen Daten
  4. Auswahl der Zahlungsweise
  5. Prüfen und Absenden der Bestellung
  6. Bestätigung, die so genannte "Danke-Seite"

 

Konversionspfade in einem Online-Shop - Funnel-Analyse / Trichteranalyse

 

In den beiden Schaubildern wird deutlich, wo die Besucher den Anfrage- oder Bestellprozess verlassen. Das kann verschiedene Gründe haben:

  • Leadgenerierung: Fehler bei der Leadgenerierung können durch unpassende Werbemittel oder der Ansprache einer nicht gewünschten Zielgruppe entstehen. Hierbei ist die Auswahl der passenden Werbeplattform entscheidend.
  • Überzeugung: Ist ein Interessent nicht von den Leistungen überzeugt oder hat nicht das nötige Vertrauen in einen Online-Shop, wird er den Konversionspfad verlassen.
  • Handlungsaufforderung: Wird der Interessenten nicht zielgerichtet zu einer Anfrage oder Bestellung geleitet, kann das zum Verlassen des Konversionsprozesses führen.
  • Usability: Abbrüche im Konversionspfad sind häufig darauf zurückzuführen, dass Anfrageprozesse und Bestellprozesse auf Webseiten und Online-Shops nicht nutzerfreundlich gestaltet sind.

Zwei Fallbeispiele aus der Praxis mit Funnel-Analyse bzw. Trichter-Analyse

 

GRATIS-NEWSLETTER ABONNIEREN

SEMINAR-TIPP ZUR WEITERBILDUNG

NewsletterRegelmäßig neue Tipps und Tricks rund ums Onlinemarketing.
Gratis-Newsletter abonnieren!
eMBISZu diesem Thema bietet unser Kooperationspartner eMBIS Seminarangebote.
spacer spacer