• Bewertungen:

Mit Kompetenz in der Online-PR überzeugen

Möglichkeiten der PR im Internet

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (englisch: Public Relations oder kurz PR) ermöglicht Unternehmen, ihr Angebot außerhalb von Werbemaßnahmen bekannt zu machen und ihre Darstellung (englisch: Image) in der Öffentlichkeit positiv zu unterstützen. Gerade das Internet bietet im Rahmen der Online- PR kostengünstige Möglichkeiten, sich in einer nicht werblichen Form zu präsentieren, wie zum Beispiel über Blogs und Foren im so genannten „Web 2.0“.

Fachbeiträge für den Imagegewinn

Ein Unternehmen ist in Bezug auf seine Produkte und Dienstleistungen Spezialist und kann Interessenten Hilfestellung mit relevanten Informationen geben. Dieser Vorteil lässt sich nutzen, indem eigene Fachbeiträge im Internet platziert oder Antworten auf Fragen gegeben werden, die sich in Foren und Blogs finden. Auf diese Weise können Unternehmen erhöhte Aufmerksamkeit und einen nachhaltigen Imagegewinn erreichen. Gerade im B2B eröffnen Fachartikel oder Whitepaper zu speziellen Produkten und Dienstleistungen gute Möglichkeiten, die Kompetenzen eines Unternehmens nach außen zu tragen. Generell eignen sich Branchenportale sehr gut für die Veröffentlichung von Fachbeiträgen, in denen Unternehmen auf ihre Website verweisen können. So lassen sich zusätzlich die Besucherzahlen auf der Unternehmenswebsite steigern.

Immer wichtiger: Blogs & Co im Web 2.0 / Social Media

Interaktive Webangebote ermöglichen völlig neue Wege der Zielgruppenansprache, da hier direkt auf Anfragen und Kritik der Internetnutzer eingegangen werden kann. Zu den zentralen Plattformen des Social Media (dt. soziale Medien) gehören Blogs, Microblogs, Foren, soziale Netzwerke, Wikis oder Sharing-Portale. Im ersten Schritt sollten Unternehmen alle relevanten Medien ausfindig machen, in denen sich ihre Zielgruppe aufhält. Hier können sie dann an Diskussionen teilnehmen, relevante Informationen einstellen oder konkrete Hilfestellung bei Fragen und Problemen leisten. Bei Einträgen auf externen Plattformen ist jedoch extreme Vorsicht geboten: Anonyme Beiträge von Unternehmen gelten als unlauterer Täuschungsversuch und werden im Internet scharf kritisiert. Große Imageverluste sind die Folge. Die Herkunft des Verfassers eines Beitrags sollte daher immer erkennbar sein. Außerdem können Firmenbeiträge Blog-Diskussionen manchmal auch erst so richtig anheizen. Es sollte daher gut überlegt sein, wo und wie ein Unternehmen sich in sozialen Medien beteiligen will. Direkte Dialogmöglichkeiten mit den Nutzern bieten zudem unternehmenseigene Interaktionsplattformen wie Corporate-Blogs oder Kundenforen. Damit diese auch wirklich genutzt werden, müssen sie für Ihre Zielgruppe einen hohen Mehrwert enthalten.

Informationen zu Social Media für Unternehmen

"Was ist Social Media und wie wichtig ist es für Unternehmen?", "Foren und Weblogs in der Unternehmenskommunikation", "Facebook im B2B - Sind Fanpages & Co. für Unternehmen sinnvoll?" und "Twitter für Unternehmen"

 

Anbieter aus dem Bereich Public Relations und Social Media finden Sie bei „Wer liefert was?“ unter
  • Bewertungen:
Möglichkeiten der PR im Internet
2.7 von 5 ( 3 Bewertungen)
  • Verständlichkeit
    (3.7, insgesamt 3 Stimmen)
  • Nützlichkeit
    (2.3, insgesamt 3 Stimmen)
  • Relevanz
    (2.7, insgesamt 3 Stimmen)
  • Praxisbezug
    (2.3, insgesamt 3 Stimmen)
Fügen Sie Ihre Bewertung hinzu