• Bewertungen:

Fallbeispiele Social Media

Social Media erfolgreich im B2B einsetzen

Logo Giffits GmbH

Logo Giffits GmbH

Wer sich Social Media anschaut, sollte sich als erstes fragen, was dort eigentlich passiert. Die Menschen vernetzen sich, kritisieren, loben und ergänzen Beiträge und wenn sie etwas gut finden, „liken“ sie. Und weil Menschen gern auch mal gut finden, was Freunde gut finden, gibt es den Effekt des „Word-of-Mouth“, den Werbende nur zu gerne nutzen.

Dieses Prinzip funktioniert auch im B2B. Zumindest, wenn man beherzigt, dass erstens der richtige Kanal für Botschaft und Zielgruppe gewählt wird und zweitens die gebotene Information auch einen Mehrwert beinhaltet, der für die Zielgruppe interessant ist.

Die Giffits GmbH, Betreiber eines Onlineshops für Werbeartikel, verkauft nicht an Endverbraucher, sondern ausschließlich an B2B-Kunden und bewegt sich in den sozialen Netzwerken. Es ist also klar, dass die Interessen anders gelagert sind als bei Endverbrauchern und der Umgang mit Social Media entsprechend angepasst werden muss.

Gerade die Wahl der richtigen Kanäle spielt eine wichtige Rolle, wenn man die eigene Zielgruppe über Social Media im B2B erreichen will. Bei Werbeartikeln sind Betriebe, die mit haptischer Werbung für sich werben wollen, die Zielgruppe. Xing und Twitter als geschäftlich genutzte Netzwerke sind damit die erste Wahl für den Einsatz von Social Media der Giffits GmbH.

Xing ist das beliebteste Netzwerk für berufliche Kontakte in Deutschland. Und weil dort in zahlreichen Gruppen auch viele Geschäftsleute aus dem B2B fachliche Meinungen und Informationen austauschen, beobachtet Giffits täglich die eingestellten Beiträge und kommentiert mittels einer Repräsentantin. So erhält der Onlineshop ein Gesicht in den Gruppen und bezieht fachlich Stellung, wenn es um Werbeartikel geht. Es ist wichtig, dass nicht immer und bei allen Themen ein Kommentar gegeben wird. Nur wenn sich eine Bereicherung für die Leserschaft erreichen lässt, fällt das auch positiv auf das Unternehmen zurück.

Twitter-Account der Giffits GmbHTwitter-Account der Giffits GmbHTwitter, der Social Media-Newsticker unter den sozialen Netzwerken, wird ebenfalls von vielen Geschäftsleuten genutzt, sodass sich auch hier ein Einsatz lohnt. Giffits nutzt diesen Kanal auf zweierlei Weise. Zum einen werden dort Anregungen zum Einsatz von Werbeartikeln im B2B gegeben – mal mittels Emotionen und mal anhand eines gelungenen Beispiels. Zum anderen als Möglichkeit, Informationen des Unternehmens, Angebote oder einfach interessante Themen aus dem Firmenblog bekannt zu machen.

Es ist wichtig, dass die Inhalte, die im Internet veröffentlicht werden, dem potenziellen B2B-Kunden den Mehrwert bieten, den er sucht. Der Mehrwert für Businesskunden lautet beim Thema Werbeartikel: Ideen für aufmerksamkeitsstarke Werbung, attraktive Konditionen oder einfach Hintergrundinformationen zu den Produkten. Spiele oder Feedback sind eher uninteressant, weil sie zeitintensiv und ohne direkten Mehrwert sind. Daher ist der Netzwerkriese Facebook auch nicht die erste Wahl für Giffits, wenn es um den erfolgreichen Einsatz von Social Media im B2B geht.

Fazit

Die seit mehr als einem Jahr verfolgte Strategie zeigt bei Giffits Erfolge. Die Ansprache über Social Media erzeugt zwar nicht die höchsten Followerzahlen, aber regelmäßige Produktanfragen von Kunden oder auch Neukundengewinnung im B2B, die eindeutig durch das Social Media Marketing auf Giffits aufmerksam geworden sind. Es kommt eben nur auf die richtige Ansprache an.

Auf einen Blick

Firma Giffits GmbH
Adresse Weidestraße 122b
22083 Hamburg
Branche Werbemittel
Kunden Werbende Unternehmen im B2B aus allen Branchen
Internet www.giffits.de
  • Bewertungen:
Social Media erfolgreich im B2B einsetzen
3.8 von 5 ( 12 Bewertungen)
  • Verständlichkeit
    (4.7, insgesamt 12 Stimmen)
  • Nützlichkeit
    (3.1, insgesamt 12 Stimmen)
  • Relevanz
    (3.6, insgesamt 12 Stimmen)
  • Praxisbezug
    (4, insgesamt 12 Stimmen)
Fügen Sie Ihre Bewertung hinzu