• Bewertungen:

Fallbeispiel Zielgruppenansprache

Onlinemarketing für Privat- und Geschäftskunden

Logo 3M

Logo 3M

3M ist ein echter Global Player. 1902 in den USA als Minnesota Mining & Manufacturing Company gegründet, ist das Unternehmen mittlerweile in 65 Ländern mit eigenen Niederlassungen vertreten. Mehr als 76.000 Menschen arbeiten weltweit für den Konzern, darunter rund 4.500 in Deutschland, hauptsächlich an den Standorten Neuss, Hilden, Kamen, Burgkirchen und Seefeld. Kleine, gelbe, selbstklebende Notizzettel, die Post-it Notes und die Scotch Klebebänder sowie Scotch-Brite Haushaltsartikel gehören mit zu den bekanntesten Produkten aus dem Hause 3M. Aber nicht nur fürs Büro oder den Haushalt produziert der Konzern. Auch Produkte für die Automobilindustrie, für die Elektronik- und Telekommunikationsbranche, für die Medizintechnik und viele andere Industriezweige gehören zur breiten Angebotspalette des weltbekannten Unternehmens. Über 50.000 Produkte stellt 3M her. Insgesamt hält der Konzern mehr als 20.000 Patente. „Bei dieser großen Vielfalt ist es von entscheidender Bedeutung, die Produkte zielgruppengerecht zu vermarkten. Onlinemarketing spielt dabei für uns eine zentrale Rolle“, erklärt Jürgen Schleuter aus dem Geschäftsbereich Corporate Marketing & Public Affairs und verantwortlich für E-Business bei 3M in Neuss.

Richtige Maßnahmen für unterschiedliche Zielgruppen

Für die gezielte Ansprache von privaten Endverbrauchern (Business-to-ConsumerB2C) setzt das Unternehmen auf Onlinemarketing-Maßnahmen wie Bannerwerbung in reichweitenstarken Portalen, Suchmaschinenmarketing bei Google sowie Affiliate-Marketing mit einem internationalen Partnerprogramm. Auch die Stärken des E-Mail-Marketings nutzt 3M: „In E-Mailings sprechen wir unsere Kunden persönlich an und versorgen sie mit aktuellen Informationen und neuen Angeboten. Das stärkt die Kundenbindung und fördert gleichzeitig den Abverkauf – sowohl im Endkunden-Geschäft als auch im B2B“, so Jürgen Schleuter. „Grundsätzlich aber gilt es, im Onlinemarketing zwischen der zielgruppengerechten Ansprache von Privatpersonen und Entscheidern in den Einkaufsabteilungen der Unternehmen zu differenzieren. Die B2B-Zielgruppe sucht schließlich nicht nach allgemeinen Informationen auf populären Websites, sondern nach ganz spezifischen Produkten und Dienstleistungen für ihren Berufsalltag.“ Für die gezielte Ansprache im B2B setzt 3M neben E-Mailings in erster Linie auf Banner und Buttons in Branchenportalen sowie auf Suchmaschinenmarketing bei Business-Suchmaschinen. So wirbt das Unternehmen bereits seit 1997 bei der auf Einkaufsentscheider spezialisierten Lieferantensuchmaschine „Wer liefert was?“: „Firmen aus der Industrie, die einen Zulieferer suchen, recherchieren nach unserer Erfahrung auch bei Business-Suchmaschinen wie ,Wer liefert was?‘.“

Auf einen Blick

Firma 3M Deutschland GmbH
Adresse Carl-Schurz-Str. 1,
41453 Neuss
Branche Multitechnologie, Hersteller von Produkten für die Industrie und für Privatkunden
Grösse 4.700 Mitarbeiter
Kunden Unternehmen aus allen
Branchen
Internet www.mmm.com
  • Bewertungen:
Onlinemarketing für Privat- und Geschäftskunden
4 von 5 ( 1 Bewertung)
  • Verständlichkeit
    (5, insgesamt 1 Stimme)
  • Nützlichkeit
    (3, insgesamt 1 Stimme)
  • Relevanz
    (4, insgesamt 1 Stimme)
  • Praxisbezug
    (4, insgesamt 1 Stimme)
Fügen Sie Ihre Bewertung hinzu