Der Weg zum eigenen Eintrag in Wikipedia

Der Wikipedia-Artikel als Marketingmaßnahme

Die freie Enzyklopädie Wikipedia nimmt bei Internetrecherchen einen hohen Stellenwert ein. 2001 rief der Unternehmer Jimmy Wales das gemeinnützige Projekt ins Leben. Die Grundidee, im Internet eine gemeinschaftlich erstellte und gepflegte Enzyklopädie entstehen zu lassen, wird aber bereits ins Jahr 1993 zurückdatiert und dem Amerikaner Rick Gates zugeschrieben, der das Potenzial des Internet zu seiner Zeit bereits erkannte. Am 15. Januar 2001 ging die Website wikipedia.com basierend auf dem Wiki-Prinzip online und hat sich seitdem rasant entwickelt. Heute ist Wikipedia die weltweit größte Online-Enzyklopädie und stellt Millionen von Artikeln in fast 300 Sprachen zur Verfügung. Im Jahr 2020 ermittelte die Alexa-Rangliste, dass Wikipedia allein in Deutschland auf Platz sechs der am häufigsten besuchten Websites im Netz rangiert.


Die Bedeutung und Reichweite der freien Online-Enzyklopädie hat sie zu einem interessanten Ansatzpunkt für moderne Marketingstrategien gemacht. Wie kann Wikipedia zum Einsatz kommen, um die Bekanntheit und Reichweite eines Unternehmens zu verbessern, wie werden Wikipedia Artikel von der Zielgruppe wahrgenommen und wie können Unternehmen einen Eintrag in der Enzyklopädie generieren?

Reichweite generieren mit Wikipedia

Für Unternehmen, die ihre Marketingstrategie stark auf Internetpräsenz auslegen, ist Wikipedia ein interessanter Kooperationspartner. Artikel, die in der freien Online-Enzyklopädie veröffentlicht sind, werden bei einer Google-Recherche weit oben gerankt. Nicht selten platziert die Reichweite von Wikipedia die Artikel sogar auf den ersten drei Positionen in der Ergebnisliste. Erhebungen legen nahe, dass rund 40 Prozent aller ersten Plätze aus Suchabfragen auf einen Wikipedia Artikel verlinken.


Diese enorme Suchmaschinenrelevant möchten Unternehmen nutzen, um ihre Reichweite zu vergrößern und ihre Reputation und Bekanntheit zu steigern. Denn Unternehmen, die in Wikipedia mit einem eigenen Eintrag gelistet sind, werden in der Regel von ihrer Zielgruppe als seriös und renommiert wahrgenommen. Aufgrund der hohen Qualitätskriterien, die die Redaktion von Wikipedia insbesondere für Artikel zu einzelnen Unternehmen, Organisationen und Vereinen festlegt, gelten diese durch ihren Auftritt in der Online-Enzyklopädie nicht nur als vertrauenswürdig, sondern auch als gut am Markt positioniert. So ist mit der Aufnahme in Wikipedia für Unternehmen nicht nur ein erstklassiges Google-Ranking zu erwarten, sondern auch eine Steigerung von Bekanntheit und Markenimage.

Der Weg in die freie Enzyklopädie

Um einen Beitrag bei Wikipedia zu veröffentlichen, sind mehrere Schritte nötig:

 

  1. Relevanzcheck mit den unten genannten Kriterien: Zunächst muss überprüft werden, ob das Unternehmen als relevant genug gilt, um in einem enzyklopädischen Eintrag genannt zu werden. Hier werden Kriterien wie die Anzahl der Mitarbeiter oder der Jahresumsatz berücksichtigt. Genauere Infos hierzu finden sich weiter unten im Artikel.
  2. Konto erstellen: Um einen Wikipedia-Eintrag zu veröffentlichen, muss das Unternehmen im nächsten Schritt ein Konto bei der Seite erstellen.
  3. Titel festlegen: Als nächstes wird der Beitragstitel festgelegt. Dieser sollte so formuliert sein, dass sofort klar ist, worum es im Beitrag geht.
  4. Quellen recherchieren: Damit der Eintrag Mehrwert hat und vertrauenswürdig ist, ist es unabdingbar, die Informationen, die im Artikel verarbeitet werden, mit entsprechenden Quellen belegen zu können. Daher ist eine umfangreiche Quellenrecherche das A und O für die Erstellung.
  5. Artikel ausarbeiten: Im Anschluss kann der Artikel ausgearbeitet werden und die recherchierten Infos können als Text ausformuliert werden.
  6. Beitrag veröffentlichen: Nach einer Prüfung durch Lektor:innen wird der Beitrag veröffentlicht.

Mehr über die einzelnen Schritte finden Sie im Artikel „Wikipedia-Eintrag erstellen“.

 

Wollen Unternehmen einen eigenen Wikipedia-Eintrag erstellen und diesen auch langfristig in der Online-Enzyklopädie veröffentlichen, müssen sie wie oben bereits erwähnt umfangreiche Relevanzkriterien erfüllen. Diese richten sich nach der Ausrichtung und unternehmerischen Tätigkeit.

 

Für Wirtschaftsunternehmen definiert Wikipedia Relevanzkriterien. Als relevant für einen enzyklopädischen Eintrag gelten Unternehmen, die:

  • mindestens 1.000 Vollzeitmitarbeiter haben oder
  • einen Jahresumsatz von mehr als 100 Millionen Euro (umrechnen) vorweisen, wobei insbesondere die Angaben im Bundesanzeiger u. ä. Publikationen zu berücksichtigen sind, oder
  • an einer deutschen Börse im regulierten Markt, an der Wiener Börse in den Marktsegmenten prime market oder standard market oder in einem gleichwertigen Börsensegment in anderen Staaten gehandelt werden oder
  • mindestens 20 Betriebsstätten im Sinne von Art. 5 OECD-MA DBA besitzen (damit sind eigene Zweigniederlassungen, Produktionsstandorte, Filialen, Ladengeschäfte eingeschlossen, nicht jedoch unabhängige Handelsvertreter oder Vertriebspartner) und dabei (als Gesamtunternehmen) wenigstens einer Großen Kapitalgesellschaft entsprechen (etwa im Sinne § 267 dHGB, § 221 öUGB) oder
  • bei einer relevanten Produktgruppe oder Dienstleistung eine marktbeherrschende Stellung oder innovative Vorreiterrolle haben (unabhängige Quelle erforderlich) oder
  • eines dieser Kriterien historisch erfüllten.

(Quelle: https://de.wikipedia.org)

Jeder Artikel, der für die freie Enzyklopädie erstellt wird, unterliegt zunächst einer umfassenden Prüfung durch ehrenamtliche Lektor:innen. Dabei kommt es vor allem auf hochwertigen, einzigartigen und relevanten Content an. Wikipedia akzeptiert beispielsweise keinen SEO-Content, der von Unternehmensseiten kopiert wird. Doch auch weitere Qualitätskriterien sind nach den Qualitätskriterien von Wikipedia zu erfüllen, damit der Beitrag veröffentlicht wird und bei Google marketingwirksam gerankt werden kann.


Insbesondere sind die Richtlinien von Wikipedia stark werbesensibel ausgelegt. Das bedeutet, dass Beiträge nicht werblich sein dürfen, sondern neutral formuliert und mit hohem Wissensgehalt versehen werden müssen. Die enzyklopädische Relevanz jedes Beitrages ist der höchste Anspruch, den das Online-Lexikon an Artikel stellt. Vor diesem Hintergrund beinhaltet Wikipedia viele Beiträge zu Unternehmen, die für die internationale Wirtschaft von Bedeutung sind, weil sie beispielsweise neue Technologien auf den Weg gebracht haben. Besondere Relevanz haben als Unternehmen wie Microsoft, die Deutsche Post AG, die großen Automobilhersteller oder Samsung. Unternehmen, die sich mit ihrem Beitrag in diese Liste großer Namen einfügen können, werden positiv wahrgenommen und ihnen wird ebenfalls eine wirtschaftliche Bedeutung beigemessen.

 

Gleichzeitig dient die weltweite Internet-Community als interaktiver Kontrollmechanismus für Artikel, die in der freien Online-Enzyklopädie erscheinen. Fehlinformationen, Meinungsbildung, Manipulation oder Diskriminierung werden nicht nur von der Redaktion, sondern auch von den Milliarden von Leser:innen auf der ganzen Welt kritisch analysiert und korrigiert. Zudem müssen alle Aussagen, die keinen rein banalen Charakter haben, durch fundierte Quellen belegt werden. Das erhöht nicht nur das Renommee dort repräsentierter Unternehmen, sondern macht Wikipedia auch für die unterschiedlichsten Zielgruppen zu einer interessanten Recherchequelle und kann über diesen Weg durchaus auch einen marketingrelevanten Vorteil bei der Akquise und der Kundenbindung bieten.

Mit erfahrenen Dienstleistern zum Wikipedia-Artikel

Eine Veröffentlichung bei Wikipedia kann für Unternehmen große Marketingrelevanz bergen. Die Philosophie einer gemeinschaftlich erschaffenen Internet-Wissensdatenbank macht es möglich, dass jeder Mensch mit einem Internetzugang selbstständig Beiträge für Wikipedia verfassen sowie bereits bestehende Artikel editieren kann. Durch die umfangreichen und detaillierten Relevanz- und Qualitätskriterien, die der Online-Enzyklopädie zugrunde liegen, ist es allerdings ein komplexes Unterfangen, einen Beitrag auch langfristig in die Wissensdatenbank einfließen zu lassen. Ein erheblicher Beitrag der eingereichten Artikel wird nach der Qualitätsprüfung wieder gelöscht, weil wesentliche Kriterien nicht erfüllt wurden. Für Unternehmenspräsentationen ist es vor allem die Relevanz, die einer Veröffentlichung oft im Wege steht, aber auch inhaltliche und formelle Verstöße können dafür verantwortlich sein.


Unternehmen, die Wikipedia als Marketingplattform nutzen und ihr Profil in einem umfangreichen Beitrag dort veröffentlichen möchten, sind deshalb gut beraten, wenn sie sich für die Gestaltung an einen erfahrenen Dienstleister wenden. Zahlreiche Agenturen haben sich inzwischen auf die Repräsentation von Unternehmen auf Wikipedia spezialisiert und verfügen über hohe fachliche Kompetenz und Expertise im Hinblick auf die Relevanz- und Qualitätskriterien, die für die Wissensdatenbank gelten. Über einen erfahrenen Dienstleister können Unternehmen professionelle Content Creator damit beauftragen, einen Unternehmensbeitrag zu erstellen, der den Relevanzkriterien von Wikipedia entspricht und einen neutralen Charakter ohne werbliche Anklänge wahrt. Die Content Creator auf Wikipedia spezialisierter Dienstleister sind vertraut mit allen Anforderungen und Vorgaben der Online-Enzyklopädie und können diese in einen fundierten Beitrag einfließen lassen.


Unternehmen können die Kooperation mit einer erfahrenen Agentur nutzen, um sich selbst in die wichtigsten Kriterien einführen zu lassen und spätere Änderungen oder Erweiterungen des Artikels selbstständig vornehmen zu können. Mit einem fundierten Artikel in der freien Enzyklopädie lässt sich ein wirkungsvolles Marketinginstrument platzieren, das Reichweite generiert, das Unternehmensimage positiv beeinflusst und starken Einfluss auf ein vorteilhaftes Google-Ranking nehmen kann.

Der Wikipedia-Artikel als Marketingmaßnahme
5 von 5 ( 1 Bewertung)
  • Verständlichkeit
    (5, insgesamt 1 Stimme)
  • Nützlichkeit
    (5, insgesamt 1 Stimme)
  • Relevanz
    (5, insgesamt 1 Stimme)
  • Praxisbezug
    (5, insgesamt 1 Stimme)
Fügen Sie Ihre Bewertung hinzu