Definition Cross-Channel-Marketing

Beim Cross-Channel-Marketing erhält die Zielgruppe Botschaften im Zusammenspiel unterschiedliche Kanäle. Diese sind auf das jeweilige Medium abgestimmt. Dabei werden die Vorteile der verschiedenen Kanäle genutzt. Ziel des Cross-Channel-Marketing ist Maximierung von Konversionen und die Nutzung von Synergieeffekten.

Kampagnen-Beispiel zum Cross-Channel-Marketing

Cross-Channel-Marketing

1. Cross-Channel-Marketing-Kampagne

Bei dieser Kampagne werden Personen, die ein Unternehmen bereits im Datenbestand hat (zum Beispiel bestehende oder ehemalige Kunden), per E-Mailing angesprochen und auf relevante Angebote im Online-Shop aufmerksam gemacht.

2. Cross-Channel-Marketing-Kampagne

Bei der zweiten Kampagne werden potenzielle Kunden über Suchmaschinenwerbung auf die Website eines Unternehmens geleitet, um potenzielle Kunden von einem Angebot zu überzeugen.

Sollten sie von hier aus nicht direkt den Online-Shop aufrufen, werden ihnen in den darauffolgenden Tagen mittels Re-Targeting Werbebanner auf anderen Websites angezeigt. Diese sollen den potenziellen Kunden noch einmal die Mehrwerte des Angebots aufzeigen und auf passende Angebote im Online-Shop aufmerksam machen.

3. Cross-Channel-Marketing-Kampagne

Die dritte Kampagne zeigt in der ersten Stufe einen TV-Spot, mit dem eine hohe Reichweite geschaffen wird.

Um den Dialog mit möglichst viele Personen aus der Zielgruppe zu starten, werden die Personen nicht direkt in den Verkaufsprozess geführt. Stattdessen wird im TV-Spot auf eine kostenlose Aktion auf der eigenen Facebook-Seite aufmerksam gemacht.

Hier können weitere Maßnahmen stattfinden, um potenzielle Kunden gezielt in den Verkaufsprozess zu führen.

 

GRATIS-NEWSLETTER ABONNIEREN

SEMINAR-TIPP ZUR WEITERBILDUNG

NewsletterRegelmäßig Tipps und Tricks rund ums Onlinemarketing.
Gratis-Newsletter abonnieren!
eMBISZu diesem Thema bietet unser Kooperationspartner eMBIS Seminarangebote.