Definition Synchroner Remote Usability-Test

Synchroner Remote Usability-Test ist eine Methode zur Messung und Verbesserung der Usability (dt. Nutzerfreundlichkeit).

Der synchrone Remote Usability-Test versucht, die Methode des klassischen Usability-Tests im Labor über das Internet auszuweiten und zu den Testpersonen nach Hause zu transportieren (mithilfe eines Online-Meeting-Tools). Auf diese Weise ist es möglich, die Testpersonen über eine Webkamera zu beobachten, über eine VoIP-Verbindung mit ihnen zu kommunizieren und ihre Bildschirmaktivitäten zu verfolgen.

Welche Fragestellungen kann ein Synchroner Remote Usability-Tests beantworten?

  • Wo befinden sich Verbesserungspotenziale auf einer Website und an welchen Stellen werden Nutzer bereits optimal unterstützt?
  • Sind die Rubriken, Buttons und Links erwartungsgerecht, semantisch korrekt und verständlich bezeichnet?
  • Wie werden die unterschiedlichen Navigationselemente verstanden? Sind diese intuitiv bedienbar?
  • Werden gesuchte Informationen schnell gefunden?
  • Sind die Interaktionssequenzen bei zentralen Handlungsprozessen "logisch"?
  • Welchen ersten Eindruck hinterlässt die Startseite?
  • Wie werden Strukturierung und Angebote auf der Startseite empfunden?

In welcher Projektphase sind Synchroner Remote Usability-Tests einsetzbar?

  • Analyse: Der Test eines "alten" bzw. bestehenden Angebotes kann vor dem Hintergrund einer kompletten Überarbeitung stattfinden, nur um Wissen für die Konzeption der neuen, geplanten Website zu bekommen.
  • Konzeption / Entwicklung: Mithilfe eines synchronen Remote Usability-Tests ist es bei der Entwicklung von ersten klickbaren Prototypen frühzeitig möglich, tiefgehende Erkenntnisse über Usability-Probleme sowie Anforderungen und Erwartungen der Zielgruppe(n) zu erhalten. Hier steht besonders das Testen der Navigation und Nutzerführung sowie Interaktionsprozesse im Vordergrund.
  • Umsetzung: Ebenso wie der Labortest eignet sich der synchrone Remote Test hervorragend als abschließender Meilenstein des Projekts. Hierbei erfolgt eine ganzheitliche Erfassung von positiven und negativen Erfahrungen in Bezug auf das Interface- und Interaktionsdesign sowie die Navigation und Informationsarchitektur einer Website.
  • Betrieb: Auch während des Betriebs einer Website kann der synchrone Remote Usability-Test Informationen über das Verhalten der Nutzer auf einer Website geben und Probleme aufdecken, beispielsweise bei Bestellprozessen. Zusätzlich kann er vor einem geplanten Re-Launch (dt. Wiedereinführung) einer Website den Status quo ermitteln, um aus Fehlern für die Zukunft zu lernen.
     

Quelle: eResult GmbH

 

Weitere Methoden zur Messung der Usability finden Sie in dem Artikel "16 Methoden zur Messung der Usability".

 

GRATIS-NEWSLETTER ABONNIEREN

SEMINAR-TIPP ZUR WEITERBILDUNG

NewsletterRegelmäßig Tipps und Tricks rund ums Onlinemarketing.
Gratis-Newsletter abonnieren!
eMBISZu diesem Thema bietet unser Kooperationspartner eMBIS Seminarangebote.